Kirchen Veitshöchheim

20 * C + M + B + 21

Mit diesem Zeichen der Sternsinger an den Haustüren wird uns der Segen Gottes zum neuen Jahr zugesprochen - ein Brauch, der zu einer guten Tradition geworden ist und den viele Menschen zu schätzen wissen. Leider konnten die Ministranten in diesem Jahr nicht von Haus zu Haus ziehen. Gerne können Sie sich aber in den Kirchen gesegnete Aufkleber holen und selbst an Ihrem Eingang anbringen; nehmen Sie gerne auch welche für Ihre Nachbarn mit, die nicht aus dem Haus können und sich über einen Zuspruch freuen.

Für eine Spende, die an viele Hilfsprojekte für Kinder in Not weltweit weitergeleitet wird, sind wir sehr dankbar. Neben den Aufklebern steht eine Spendenbox, Sie können den Betrag auch mit einem Briefumschlag in die Briefkästen der Pfarrbüros werfen oder direkt spenden ( IBAN: DE95 3706 0193 0000 0010 31). Wir sagen Danke im Namen der Ministranten von Veitshöchheim und der Kinder in Not! (Infos unter www.sternsinger.de)

Firmung

Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns musste leider die Firmung abgesagt werden, die für Jugendliche aus dem Dürrbachtal und Veitshöchheim am 16.01.2021 in der Kuratiekirche geplant war. Wir hoffen, dass die Bedingungen sich im Laufe des Jahres so verändern, dass wir die Feier in angemesser Form nachholen können.

Fotomontage: Portrait der MinistrantinnenDas neue Jahr hat begonnen. Für unsere Ministranten bedeutet das normalerweise, dass sie fröhlich von Haus zu Haus ziehen und in königlicher Kleidung den Segen überbringen. In der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder sammeln sie dabei Spenden für notleidende Kinder auf der ganzen Welt.

Durch die Corona-Pandemie ist aktuell der Kontakt zwischen Menschen sehr eingeschränkt und gemeinsame Aktionen sind verboten. So kann auch das Dreikönigssingen nicht in der gewohnten und beliebten Form stattfinden - um besonders die Verletzlichsten in unserer Gesellschaft so gut wie möglich vor den Auswirkungen der weltweiten Pandemie zu schützen.

Trotzdem soll die Zusage: "Gott segnet dieses Haus 2021“" bei den Menschen ankommen!
Während der Gottesdienste zum Fest "Erscheinung des Herrn“

  • in St. Vitus am 5. 1. 2021 um 18 Uhr und
  • in der Kuratie am 6. 1. 2021 um 10 Uhr

werden die Aufkleber mit dem Segensspruch gesegnet, ebenso die Kreide.

Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinden!

Fragebogen QR CodeImmer wieder gibt es Neues, alles verändert sich, vieles ist im Fluss - auch in der Kirche. Über das Leben in unseren Kirchengemeinden möchten wir Sie gerne auf dem Laufenden halten. Aber nicht nur die Information ist wichtig! Sie sollen wissen, dass wir an Ihrer Meinung, an Ihren Ideen, an Ihrem Mitwirken interessiert sind! Deshalb freuen wir uns, wenn sie sich über unseren Fragebogen (liegt in den Kirchen aus oder kann über Download auf der Kirchenwebseite ausgedruckt oder über QR-Code ausgefüllt werden) mit uns in Verbindung setzen.
Beginnen wir mit der strukturellen Veränderung unseres Bistums Würzburg, das sich auch auf Veitshöchheim auswirken wird:

Pastoral der Zukunft

Das Bistum Würzburg besteht künftig aus 40 pastoralen Räumen. Die Veitshöchheimer Kirchengemeinden gehören jetzt zum „Urbanen Raum Würzburg“. Dieser ist nochmals in vier Teile untergliedert. Zum Bereich Nord-West gehören:
PG Dürrbachtal, PG Hl. Franziskus im Maintal, Zell am Main, PG Communio Sanctorum-St. Laurentius, Leinach, PG Güntersleben-Thüngersheim, Einzelpfarrei Veitshöchheim.
In Zukunft sollen neue Wege gesucht und in den Gemeinden erprobt werden. Die neuen Strukturen sollen ein Impuls sein, noch stärker über die bisherigen Grenzen hinaus zu denken und Glauben zu leben. Die hauptberuflichen Mitarbeiter des „Pastoralen Raums“ wünschen sich, dass wir gemeinsam in den unterschiedlichen Verantwortungen Wege in die Zukunft finden und miteinander gehen.

Pfarrversammlung der Kuratie

Die jährlich im November in der Kuratie stattfindende Pfarrversammlung kann leider bedingt durch Corona nicht stattfinden und wird auf das kommende Jahr verschoben.

Gottesdienste in der Advents- und Weihnachtszeitzeit

Die Verantwortlichen in den Gemeinden haben sich viele Gedanken darüber gemacht, wie Advent und Weihnachten trotz aller Unsicherheiten und Beschränkungen durch die Corona-Pandemie gestaltet und gefeiert werden können. Bitte entnehmen Sie die aktuellen Termine dem Gemeindeblatt und der Webseite www.veitshoechheim-kirchen.de. Wir freuen uns auf die Begegnungen mit Ihnen und wünschen Gottes Segen für die kommenden Wochen!

Das PGR-Team St. Vitus, Kuratie Hlst. Dreifaltigkeit

Liebe Gemeinde,

Bitte denken Sie daran, dass sich alle Gottesdienstbesucher für die Gottesdienste am Samstag um 18 Uhr (St. Vitus) bei Frau Mengling-Lutz unter Tel. Nr. 0931 95298 und für Sonntag um 10 Uhr (Kuratie) bei Frau Kuhn unter Tel. Nr. 0152 - 09 89 16 67 anmelden müssen. Kommen Sie rechtzeitig vor Gottesdienstbeginn, damit wir Ihnen in Ruhe Ihren Platz zeigen können. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist zwingend erforderlich. Bringen Sie bitte ein eigenes Gotteslob mit. Vielen Dank!

 

VerbraucherService Bayern startet Sammelaktion

[eb] Rund 200 Millionen Smartphones und Handys liegen deutschlandweit ungenutzt in Schränken oder Schubladen, Tendenz stark steigend (BITKOM). Der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) startet anlässlich der KDFB-Aktionswoche „für mich. für dich. fürs Klima“ am 28. September 2020 eine bayernweite Handy-Sammelaktion. Das Ziel: Die Geräte einer weiteren Nutzung oder der Wiederverwertung zuzuführen. Auch wenn die Handys relativ klein sind, bergen sie zahlreiche wertvolle und seltene Rohstoffe.

Bis zum Welt-Recyclingtag am 18. März 2021 können Verbraucher*innen ungenutzte Handys, Smartphones sowie Zubehör in 13 Beratungsstellen des VSB abgeben. Entsprechend der derzeitigen Hygieneauflagen erfolgt die Übergabe kontaktfrei über den Briefkasten oder zu den Öffnungszeiten direkt in der Beratungsstelle Würzburg, Theaterstraße 23, 3. Obergeschoss, Informationen erhalten Sie telefonisch unter der Nummer 0931 305080. Der VSB weist darauf hin, vor der Abgabe private Daten zu löschen und die SIM-Karte zu entfernen.
Die abgegebenen Geräte werden erfasst, überprüft und anschließend fachgerecht recycelt. Rund zehn bis 15 Prozent eignen sich im Schnitt zur Weiternutzung. Diese werden aufbereitet und gespeicherte Daten in einem zertifizierten Prozess gelöscht. Die Sammlung erfolgt im Rahmen der Rücknahmeaktion von Telekom & Teqcycle, die mit dem Blauen Engel für umwelt-freundliche Mobiltelefon-Rücknahmesysteme ausgezeichnet ist. Mit der Spende unterstützt der VSB den Aufbau einer Schule in Afrika sowie die Erhaltung des Biotops Allacher Heide.
„Für ein Handy oder Smartphone benötigen die Hersteller rund 60 verschiedene Materialien. Die Herstellung geht häufig mit beträchtlichen Belastungen für Mensch und Umwelt einher. Recycling ist deshalb wichtig, um wertvolle Inhaltsstoffe zumindest teilweise wieder zu gewinnen und enthaltene Schadstoffe umweltgerecht zu entsorgen. Noch besser ist eine möglichst lange Nutzung“, informiert Dr. Kirsten Bähr, VSB-Umweltreferentin. Um einem vorzeitigen Aus durch schwache Akkus oder kaputte Displays vorzubeugen, empfiehlt der VSB, Geräte möglichst stromsparend zu nutzen und bereits beim Kauf auf die Möglichkeiten zur Reparatur zu achten.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserem VSB-Tipp: www.verbraucherservice-bayern.de/themen/umwelt/vsb-sammelt-althandys


Ansprechpartner/-in Dr. Kirsten Bähr
Theaterstraße 23,
97070 Würzburg
Tel.: 0931 305080 Fax: 0931 3050818 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

­