Kirchen Veitshöchheim
Bildstock in der Kuratiekirche

HYMNUS zum Dreifaltigkeitsfest

Gott, du weites Meer der Gnade,
du tiefe Glut der Liebe,
du sprühende Schöpferkraft.
Alle Ehre gebührt dir, guter Gott.

Jesus Christus,
du mildes Licht der Hoffnung,
du lebendige Gegenwart des Wortes Gottes,
du ewiges Leben.
Alle Ehre gebührt dir, guter Gott.

Heiliger Geist,
du fröhlicher Wind der Gewissheit,
du heilsame Unruhe,
du verlockende Sehnsucht.
Alle Ehre gebührt dir, guter Gott.

Heiliger, dreieiniger Gott,
dir bringen wir unsere Anbetung und Liebe,
heute und alle Tage und in Ewigkeit.

Verfasser unbekannt,
aus: te deum, Mai 2020

 

Gedanken zu Pfingsten

Renovabis Gebetsbild mit blauer TaubeGeheimnisvoller Gott,
Dein schöpferischer Geist
schafft Vielfalt und Lebendigkeit,
er inspiriert und erfreut.

Guter Gott,
Dein Geist ist ein Geist des Friedens.

Wir bitten Dich:
Stärke die Zufriedenheit in unseren Herzen
und die Friedfertigkeit in unserem Handeln.
Und lass uns staunend wahrnehmen,
was Dein Geist in dieser Welt bewirkt
und wie sehr wir ihn brauchen,
damit wir Deiner wunderbaren Schöpfung
und einander gerecht werden.

Amen

Christian Hartl
Bild: Renovabis

Liebe Gemeinde!

Mit diesem Gebet möchten wir Ihnen ein belebendes Pfingstfest wünschen! Wir feiern das Wirken des Heiligen Geistes in dieser Welt, den Geist der Lebendigkeit und Vielfalt, den Geist des Friedens.

Um Frieden zu schaffen braucht es viele, die solidarisch sind, die die Augen offen halten um die Not der Menschen zu sehen und um hilfreiche Schritte zu gehen. Dieser Aufgabe hat sich seit 25 Jahren RENOVABIS verschrieben, das Osteuropa-Hilfswerk der Katholi-schen Kirche Deuschlands.

Über die diesjährige Pfingstaktion „Selig die Frieden stiften“:

„Viele der Gesellschaften in Mittel-, Ost- und Südosteuropa sind auch 30 Jahre nach Ende der kommunistischen Gewaltherrschaft zu keiner wirklichen inneren Befriedung gelangt. Die Verlierer des Umbruchs – gesellschaftliche Randgruppen, alte Menschen, Männer, Frauen und Kinder in strukturschwachen Regionen - erleben soziale Ausgrenzung und fehlende gesellschaftliche Teilhabe. So entsteht sozialer Unfrieden. Ungerechtigkeit zu vermindern und Not abzubauen sind für RENOVABIS wichtige friedensfördernde Maß-nahmen. RENOVABIS unterstützt seine Projektpartner dabei, die sozialen, bildungspoliti-schen und pastoralen Bedingungen in den jeweiligen Heimatländern zu verbessern.“ In-formieren Sie sich bei Interesse über diese christliche Friedensarbeit unter www.Renovabis.de!

Da Gottesdienste zur Zeit nur in eingeschränkter Form stattfinden und andere Veranstal-tungen zu diesem Thema entfallen, ist das Hilfswerk besonders auf unsere Solidarität angewiesen, damit die vereinbarten Projekte zuverlässig und kontinuierlich unterstützt wer-den können. Für Ihre Spende gibt es veschiedene Wege:

• Überweisung: Renovabies e. V., DE94 4726 0307 0000 0094 00

www.Renovabis.de/pfingstspende

• oder mit dem Spendentütchen bzw. einem Briefumschlag in einen unserer Pfarrbüro-Briefkästen

Wir wünschen Ihnen zu Pfingsten, dass der Heilige Geist spürbar wirkt, bestärkt und ermutigt zum Einsatz für eine friedliche, gerechte Welt, in der Nähe und in der Ferne!

Roswitha Hofmann und das Pastoral-Team

­