Kirchen Veitshöchheim

Ökumenischer Gottesdienst für Paare in der Christuskirche

Es ist schon etwas Besonderes, wenn der Valentinstag auf einen Sonntag fällt. Das nahmen Pfarrer Robert Borawski und Diakonin Claudia Grunwald zum Anlass und luden am 14. Februar 2021 abends zu einem ökumenischen Gottesdienst für Paare in die Christuskirche. Ganz unterschiedliche Paare fanden sich ein: Ehejubilare, Frischverliebte, Enkelinnen mit dem Großvater, Kinder mit ihren Eltern, gute Freund*innen.
Sie alle wurden aktiv in den Gottesdienst eingebunden, machten sich Gedanken zum Miteinander in den verschiedenen Beziehungen.

Die Rückmeldungen wurden in einem großen Herz festgehalten. Von dem Wissen um Geborgenheit und Trost war die Rede, auch vom Halt, den man einander geben kann. Auch schwere Zeiten, in denen um das Miteinander gerungen wird, wurden benannt. Am Ende flossen diese Gedanken ein in einen Vers aus Psalm 31: Du stellst meine Füße auf weiten Raum. „Da ist noch einer, der da ist und mitgeht. Gott. Wie gut, dass er unser aller Füße auf einen weiten, gesegneten Raum stellt“, so Pfarrer Borawski in seinen abschließenden Worten.

Emotionaler Höhepunkt des Gottesdienstes war sicherlich die persönliche Segenszeit. Die Paare sprachen sich jeweils gegenseitig Gottes Segen zu. Bernhard von der Goltz (Orgel) und Reinhard Schwander (Saxophon) sorgten dabei für die passende Hintergrundmusik.

Mit herzlich bedruckten und liebevoll gefüllten Tüten verließen alle die Christuskirche, um den Rest des Valentinsabends 2021 zu genießen.

Jens Grunwald

Valentinstag: Flipchart mit Ergebnissen

 Foto: J. Grunwald

­